Biografien

Paula Müller

1977 in Tirer geboren
2002-2007 Kunstakademie Münster, Ulrich Erben, Daniele Buetti
2005 DAAD FreeMover Stipendium, ESBA, Genf, Schweiz
2006 Diplom Kunstakademie Münster
2007 Meisterschülerin von Daniele Buetti
2008 Kunststiftung NRW, 6 mon. Arbeitsstipendium New York, USA
2009 GWK Förderpreis 2009
2010 “Atelier de Gravure de Geneve”, Arbeitsstipendium, Genf, Schweiz

Ausstellungen

2010 “everyday(s)”, Casino Luxembourg, LU
ARCO Madrid 2010, Tim Van Laere Gallery, Madrid, ES
2009 ARCO Madrid 2009, Tim Van Laere Gallery, Madrid, Spanien
„I no hero, I no sex“, Raumstation Liebhartsgasse, Vienna, Österreich
GWK Förderpreis Ausstellung 2009, Kloster Gravenhorst, D
Art Forum Berlin 09, Tim Van Laere Gallery, Berlin, D
“Ile Lu Strass Sion”, La dependance, Lausanne, Schweiz
“Jetzt und Damals”, 20 Jahre Ida Gerhardy Preis, Lüdenscheid, D
2008 “Like a question march“,Tim Van Laere Gallery, Antwerpen, BE
„BAG Groupshow“, Brooklyn, New York, USA
„SFOS“, Brooklyn, New York, USA
„And I was like“, FAK- Förderverein für aktuelle Kunst, Münster, D
Art Forum Berlin 2008, Tim Van Laere Gallery, Berlin, D
“Drawings and other works on paper“, Tim Van Laere Gallery, Antwerpen, BE
2007 „Die Kunstakademie Münster stellt vor“, parallel zu Skulptur Projekte Münster 07, Münster, D
„Catching Passages“, Art Workshop 2007, Casino Luxembourg, LU
Terre Rouge Galerie, Kulturfabrik, Esch sur Alzette, LU
Muzeul National Brukenthal, Zeichenausstellung, Sibiu, RU
„Paula à Pétaouchnok“, Wohnung Felix Rehfeld, Bremen, D
2006 „open call“, Westfälischer Kunstverein, Münster, D
„Liebe, Freiheit, Alles“, Kunsthaus Essen, D

Sonja Alhäuser

1969 geboren in Kirchen/ Westerwald, lebt in Berlin
1989-97 Kunstakademie Düsseldorf
1995 Meisterschülerin bei Prof. Fritz Schwegler
1997 Peter-Mertes-Stipendium, Kunstverein Bonn
1998 Arbeitsstipendium, Kunst und Kulturstiftung NRW
1999 Ringenberg Stipendium
Stipendium, Kunstfonds Bonn
2000 Förderpreis Düsseldorf
Förderpreis Nordrhein-Westfalen (NRW)
2002-05 Lehrauftrag für Zeichnung, Universität Duisburg/ Essen
2006 Projektstipendium Schloß Balmoral
2007 Projektförderung Kunstfonds Bonn
Stipendium Kunstverein Röderhof
2007-09 Dorothea- Erxleben- Stipendium des Landes Niedersachsen,
Lehrauftrag für Malerei an der HBK Braunschweig

Einzelausstellungen (Auswahl)

2010 “Hart gesotten”, Städtische Galerie Delmenhorst
„fundamentales Vielleicht“, Galerie Michael Schultz, Berlin (Katalog)
2009 „Scheide Sanft“, (zus. mit Heike Kati Barath) ,Museum Baden Solingen
2008 Bilder und Bankett“, Erich-Hauser-Stiftung, Rottweil
Seufze nicht, mein kleiner Freund, Du bist in guten Händen, Kunstverein Ludwigsburg
2007 „Lumbago auf Eis“, (zus.mit Heike Kati Barath ), MöMa, Mönchengladbach
2006 „Emsrausch“ , Performance, Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems
„Deutsche Riesen“, 7hours HAUS 19, Berlin (Film)
„goldgelb“, Städtische Galerie, Nordhorn (Katalog)
2005 „Bloody Mary“, Galerie artfinder, Hamburg
„Halali“, Kunsthalle Göppingen (Katalog)
„Einzelschicksal“ (mit Ralf Ziervogel), Galerie Kugler, Innsbruck (Katalog)
„Mitten ins Herz“, Galerie Anita Beckers, Frankfurt
„Figürliche Zeichnungen im Dialog“ (mit Bea Emsbach), Rudolf-Scharpf-Galerie, Wilhelm-Hack Museum, Ludwigshafen
„blind date – Cocktail akut“, Kunstverein Hannover
2003 „Bain Marie“, Goetheinstitut, Lyon
„Süsse Schwüre – kleine Morde“, Grimm-Rosenfeld-Galerie München
„Ein Kommen und Gehen“, Institut für moderne Kunst, Nürnberg
2002 Sies + Höke Galerie, Düsseldorf
2001 Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig
Neue Kunst e.V., Wolfsburg (Katalog)
1999 „Neues Gestirn“ – Junge Kunst in NRW, The Living Room Amsterdam
„männliches + weibliches“, Sies + Höke Galerie, Düsseldorf
„Viele Grüße“ Galerie 102, Düsseldorf
1997 “Rundritt im Stadtanzug“, Kunstakademie Düsseldorf

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2010 „Eating the Universe – Vom Essen in der Kunst“,Kunstmuseum Stuttgart (Kat.)
„Barocke Haltungen in der zeitghenössischen Kunst“, Schloß Achberg, Ravensburg
„In aller Munde“, Museum Villa Rot, Burgrieden- Rot
„Eating the Universe – Vom Essen in der Kunst“, Galerie im Taxixpalais Innsbruck (Kat.)
2009 „Zeigen. Eine Audiotour durch Berlin von Karin Sander“, Temporäre Kunsthalle, Berlin (Kat.)
„Eating the Universe – Vom Essen in der Kunst“, Kunsthalle Düsseldorf (Kat.)
„BildSchön“, Galerie der Stadt Karlsruhe, Karlsruhe
„Wildwuchs“, Niedersächsisches Landesmuseum, Hannover
2008 Leibesübungen Vom Tun und Lassen in der Kunst – Kunstmuseum Heidenheim, Heidenheim
2007 „Leibesübungen – Vom Tun und Lassen in der Kunst“, Kunsthalle Göppingen (Kat.)
„Präsenzproduzenten“, Columbus Art Foundation, Ravensburg
“Papier Tigers, Artists OE Books. Transgression/Excess”, Space Other, Boston
2006 „Vom Pferd erzählen“, Kunsthalle Göppingen (Katalog)
„Der gedeckte Tisch“ Galerie Netuschil, Darmstadt
2005 „chocolate art“, Museum Ludwig, Köln (Katalog)
„Nicht mit Steinen werfen“, Galerie Anita Beckers, Frankfurt
2004 „Hors d’oeuvre“, Musée d’Art Contemporain de Bordeaux
2003 „actionbutton“, Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart, Berlin (Katalog)
2001 Sonja Alhäuser, Joseph Beuys, Dieter Roth „Eat-Art“, Bush-Reisinger-
Museum, Cambridge / USA

Sammlungen

Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
Busch-Reisinger Museum, Cambridge, MA
Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach
Städtische Galerie Nordhorn, Nordhorn
Sammlung Saarländischer Kulturbesitz, Saarlandmuseum Saarbrücken
Sammlung Lobeck, Wuppertal
Sammlung Klocker, Wien

Christian Orendt

1980 geboren in Sighişoara / Rumänien
2001-2005 Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
2004 Meisterschüler bei Prof. Michael Munding
2002-2006 Universität Erlangen-Nürnberg (Philosophie)
2006-2009 Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

Preise und Förderungen

2003 Förderpreis der Stadt Coburg für bildende Kunst
2006 Debütantenpreis des Freistaates Bayern
2009 Projektförderung der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
2010 Enovos Förderpreis junge Kunst 2010

Ausstellungen

2010 Enovos Förderpreis junge Kunst 2010, Pavillon du Centenaire,
Esch-sur-Alzette (L)
Was wollen die denn?, Galerie Kramer, Bremen
2009 Supermarket Art Fair / CirkulationsCentralen, Stockholm, (mit Matthias Böhler)
Kunstfehler – Fehlerkunst, ACC Galerie, Weimar (G)
Die unendliche Schleife, Institut für moderne Kunst Nürnberg (G)
Kunstfehler – Fehlerkunst, Halle 14 e.V., Leipzig (G)
oil on canvas, Ehemaliges AEG-Gelände, Nürnberg (G)
2008 Allein der Gedanke zählt, Wewerka Pavillon, Münster (mit Matthias Böhler, K)
Porschismus I, Galerie KO, Leipzig (G, K)
Porschismus II, Total Artspace, Berlin (G)
Porschismus III, Vienna Biennale, Wien (G)
What is your Plats?, Notting Hill Arts Club, London (G)
Transcending Excellence Is Our Heritage, CirkulationsCentralen, Malmö (mit Matthias Böhler)
2007 Unser kleiner geteilter Himmel, Kohlenhof Kunstverein Nürnberg
(mit Matthias Böhler, K)
Die Hoffnung ist gescheitert: Ein Eismeer, Debütantenausstellung des bayerischen
Ministeriums für Forschung, Wissenschaft und Kunst an der Akademie der bildenden
Künste Nürnberg (Mit Hana Kuchlerova, K)
Pierogi Flat Files, Pierogi Gallery Leipzig (Pierogi Flatfiling)
Der herrliche Erleuchter, Die Vitrine – Schauraum für junge Kunst, Nürnberg (S)
Art Forum Berlin / Pierogi Gallery Leipzig, Berlin
2005 25, Galerie Rainer Wehr, Stuttgart (G)
2004 Zeichnungen, Zumikon, Nürnberg (S)
Bowl, Galerie Schlafschule, Nürnberg (S)
2003 Kunstverein Coburg, Förderpreis der Stadt Coburg (G, K)
2002 Galerie Rainer Wehr, Stuttgart (G)