Fred Schierenbeck


Biografie

1952 in Bremen geboren
1959-72 Schulzeit in Wolfsburg
1972-79 Hochschule für Bildende Künste Berlin,
Studium der Malerei, Grafik und Werken
1978 Meisterschüler bei Werner Volkert
Referendarzeit an Berliner Gymnasien
Seit 1981 Tätigkeit als Kunstzeichner am Städtischen Gymnasium Oerlinghausen (heute: Niklas-Luhmann-Gymnasium Oerlinghausen)
1981-90 Künstlerische Arbeit ohne Ausstellungsbeteiligungen
Seit 1991 Einrichtung von Ateliers in Bielefeld und in Oerlinghausen
Seit 1993 Lehraufträge an der Universität Bielefeld, Fakultät für Theologie, Geographie, Kunst und Musik
1997 Einrichtung eines Ateliers für Malerei und Rauminstallationen in Oerlinghausen
2001 Gastprofessur an der Universität der Künste Berlin

Einzelausstellungen

1990 “Jeden Tag neu – mit äußerster Disziplin – das Chaos wagen”, BBK-Atelier in der Alten Ravensberger Spinnerei, Bielefeld
1991 Galerie Jesse, Bielefeld
1992 “Wege | Stationen”, Kunstverein Oerlinghausen (Katalog)
“Gehen | Kommen”, Galerie Jesse, Bielefeld
“Sein | Werden”, Katholische Akademie Schwerte
1993 “Bild – Raum”, Rauminstallation | Malerei, Galerie Grün, Bremen
1994 “Basislager”, Malerei und Bildobjekte: Museum Abtei Liesborn
“Basislager”, Zeichnung: Galerie Jesse, Bielefeld (Katalog)
1995 “In Traccia”, Instituto D'Arte Fortuna – to Depera, Rovereto, Italien
1996 “Die aufgehobene Zeit”, Malerei und Bildobjekte: Daniel-Pöppelmann-Haus, Herford
Kirche St. Johannis, Herford
Münsterkirche, Herford (Katalog)
1998 “Wie einsam wir sein müssen”, Bildobjekte | Rauminstallation, 100 Jahre Synagoge Schlüchtern
1999 “Bilder, Zeichnungen”, Galerie Jesse, Bielefeld
“Communicare”, Bilder und Bildobjekte, Ev. Kirche Maria im Weinberg, Warburg (Katalog)
2000 “Bilder und Bildobjekte”, Galerie Büttner und Partner, Berlin
Kulturforum Rheine, Kloster Bentlage, Rheine (Katalog)
2001 “Malerei.”, Bielefelder Kunstverein, Museum Waldhof
“Malerei.”, Stadtmuseum Beckum
“Malerei.”, Ausstellungsforum des Siegerlandmuseums, Siegen
“Malerei.”, Stadtmuseum Oldenburg
Kulturforum des Verlages “Neue Westfälische”
“Fred Schierenbeck”, Galerie Büttner & Partner, Berlin
“Skulpturen/Bilder”, Stiftisches Gymnasium Gütersloh (zusammen mit Werner Schlegel)
2002 “Malerei 2000 / 2001”, Städtische Galerie Eichenmüllerhaus, Lemgo

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

1990 “Die große Abstraktion | Die große Realistik”, Kunsthalle Bielefeld (Katalog)
1993 “Passion”, Wettbewerb zum Bernward Preis 1993, Roemer- und Pelizäus-Museum, Hildesheim (Katalog)
Raum-Klang-Licht-Inszenierung, Hochschule für Musik, Detmold
1994 “Vierfalt – Kunst in Schwalenberg '94” Hausbild, Installation im Stadtraum und Ausstellung in der Städtischen Galerie Schieder-Schwalenberg (Katalog)
“Das Phänomen Wasser”, Städtische Galerie Paderborn
1995 “Kunst des 20.Jahrhunderts. Von der Klassischen Moderne zur Avantgarde”, Bielefelder Kunstverein (Katalog)
“Einsichten – Aussichten”, Kunstpreis des Kreises Lippe, 1. Preisträger
“Transimagination”, Galerie Rama, Moskau (Katalog)
1996 “4+2”, Kunstverein Oerlinghausen
“Lichtweg”, Rauminstallation in der ehemaligen Synagoge (Katalog)
1999 “Bilder zeigen | Bilder nicht zeigen”, Bilderinstallationen an den Fassaden von St. Johannis, Herford, in Zusammenarbeit mit Peter Sommer, Oerlinghausen
“…jeder für sich – und doch im Dialog”, Städtische Galerie im Eichenmüllerhaus, Lemgo
2000 “Bilder der Stille”, WDR, Landesstudio Bielefeld