Noriko Yamamoto


Biografie

1969 geboren in Osaka, Japan
2004-2010 Studium Freie Kunst an der Hochschule für Künste Bremen bei Prof. Yuji Takeoka
2010 Diplom Freie Kunst
2010-2011 Meisterschüler bei Prof. Yuji Takeoka

Preise, Förderungen:

2013 VII Tashkent International Biennale of Contemporary Art
Дипломы от Международной конфедерации союзов художников (Diplome vom nternationalen Gewerkschaftsbund der Künstler)
2011 Meisterschülerpreis, Karin Hollweg Preis 2011
2008 DAAD-Stipendium, HfK Bremen für ausländische Studierende

Einzelausstellungen

2017 “Sichtbare Unsichtbarkeit”, GALERIE KRAMER, Bremen, Germany
2016 “unsichtbare Sichtbarkeit”, KOUICHI Fine Arts in Osaka, Japan
2015 “open your eyes“, nachtspeicher23, Hamburg, Germany
2014 “Noriko Yamamoto Vol.2“, KOUICHI Fine Arts in Osaka, Japan
2013 “Anweisung für die Welt”, Städtische Galerie Delmenhorst, Delmenhorst
“Noriko Yamamoto”, KOUICHI Fine Arts in Osaka, Japan

Gruppenausstellungen

2015 “Dazwischentreten”, Künstlerhaus / Mariann Steegmann Institut, Bremen, Germany
2014 “8. Bremer Kunstfrühling 2014”, Gleishalle am Güterbahnhof, Bremen
2013 VII Tashkent International Biennale of Contemporary Art” in Tashkent, Uzbekistan
2012 “Shizuoka Art Project”, Galerie in der Dechanatstraße, Bremen
“strong through diversity”, Städtische Galerie Bremen, Bremen
2011 “Meisterschülerausstellungl”, Weserburg Museum für moderne Kunst in Bremen, Germany
2010 “Diplomausstellung”, Galerie in der Dechanatstrasse in Bremen, Germany
2008 “noch ohne Titel” Gruppenausstellung, Galerie Plan d., Düsseldorf, Germany
2006 “Pilgerfahrt” Gruppenausstellung, Kulturbahnhof Eller, Düsseldorf, Germany
“site scenes / Bremen – Nagoya Art Projekt” in Bremen, Germany
2005 “site scenes / Bremen – Nagoya Art Projekt” in Nagoya, Japan

Öffentliche Sammlungen

Karin und Uwe Hollweg Sammlung
Städtische Galerie Delmenhorst