Aktuell

Cosima Hanebeck

One 2017

9.September – 29. Oktober 2017

Am Sonntag, den 29. Oktober findet von 13 – 18 Uhr eine Finissage der Ausstellung statt.

cosima Hanebeck, aus der Serien One, 2014

Cosima Hanebeck, Familienporträt aus der Serie One, 2014

 

©Cosima Hanebeck, Blick in die Ausstellung

 

©Cosima Hanebeck, Blick in die Ausstellung

 

©Cosima Hanebeck, Blick in die Ausstellung

 

©Cosima Hanebeck, Blick in die Ausstellung

 

Eindrücke aus der Ausstellung

Fotos: Cosima Hanebeck

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die aktuelle Serie „One“, die Familien im eigenen Wohnzimmer zeigt. Es ist eine feine Balance entstanden zwischen dem Selbstbild der porträtierten Familie und dem fotografischen Blick von außen. Einer Sicht, die sich um eine möglichst große Authentizität jeder einzelnen Person bemüht. Mit sehr wenig inszenatorischen Eingriffen und einer entspannten Aufnahmesituation erzielt die Fotografin eine hohe Konzentration bei den abgebildeten Personen.

Der konzentrierte und ruhige Focus aller auf die Kamera erinnert an historische Familienporträts. Damals war der Blick ins Objektiv obligatorisch, weil die Protagonisten lange bewegungslos ausharren mussten, bis das Bild fertig war. Die heutige Technik ermöglicht deutlich mehr Freiheit, dafür wird die Atmosphäre während der Aufnahme um so wichtiger. Cosima Hanebeck verbindet in ihren Bildern subtil die klassischen Fähigkeiten des Fotografierens mit den Möglichkeiten der digitalen Bearbeitung. Ihr gelingt bei jedem einzelnen Familienmitglied ein offener Blick. Ruhig und gelassen schauen sie die Betrachter an.

Cosima Hanebeck, Jg. 1976, hat von 1999 – 2007 in Bremen bei Prof. Bialobrzeski Fotografie studiert. Ihre Arbeiten waren in verschiedenen Ausstellungen in Galerien und Kunstvereinen zu sehen. 2005 gehörte sie zu den Nominierten des Kunstpreises Nordwestkunst. 2016 erhielt sie ein Residenz-Stipendium des Goethe Instituts Izmir, Türkei.