Julian Öffler

Biografie

1985 in Soest geboren

2004-2006 Fachhochschule für Gestaltung Wuppertal
2007-2009 Hochschule für Kunst, freie Künste, Ottersberg
2009-2015 Hochschule für Künste Bremen, freie Kunst bei Korpys/Löffler
seit 2015 Hochschule für Künste Bremen, freie Kunst bei Achim Bitter

Preise/ Stipendien

2014 Videokunstförderpreis, Bremen
2012 H.-A. Bockmeyer-Reisestipendium
seit 2012 Studienstiftung des deutschen Volkes

Ausstellungen / Auswahl (S= solo, G=group)

2015 Why so seriuos?, Galerie Kramer, Bremen, G
Ostrale, Dresden, G
Bergischer Kunstpreis, G
Raum für drastische Maßnahmen, Berlin, S
38. Bremer Förderpreis für bildende Kunst, Bremen, G
2014 Videokunstförderpreisausstellung, Städtische Galerie, Bremen, S
24 Stunden Neukölln, Alte Metzgerei, Berlin, G
2013 Yeah! An art exhibition, Tor 13, Bremen, S
The jungle of Calais, Galerie Flut, Bremen, S
Quien hace Europa, Matadero Madrid, Madrid, G
Who makes Europe, Städtische Galerie Bremen, Bremen, G
2012 “Tambora Rekotz”, Badenstedterstraße, Hannover, S
Let us snow, Kreuzberg Pavillion, Berlin, G
“Art for freedom”, Vibe gallery, London, S
„The history of now“, f-stop, Leipzig, G
2011 “Wir tanzen gak”. Gesellschaft für aktuelle Kunst, Bremen, G
“Underground”, Kunstverein Bremerhaven, Bremerhaven, G
“Nichts bleibt wie es ist”, Achimer Kunstverein, Achim, G