Marc Taschowsky


Künstlerpaare 1 Marc Taschowsky und Susanne Maurer 2006

©Marc Taschowsky, Drachenbraut, 2006©Susanne Maurer

Malerei

17. November 2006 – 14. Januar 2007

Einführung: Dieter Begemann

Finisage: 14. Januar von 11 bis 15 Uhr

Das Berliner Künstlerpaar Susanne Maurer und Marc Taschowsky eröffnet die in unregelmäßigen Abständen stattfindende Reihe „Künstlerpaare“, in der wir jeweils 2 Künstler vorstellen möchten, die in enger Beziehung zueinander stehen.

Die beiden Maler (Jg. 1972) haben sich während des Studiums an der Kunsthochschule Braunschweig kennengelernt und sind nach anschließendem Meisterstudium und verschiedenen Stipendien nach Berlin gezogen, wo sie nun mit 2 Kindern gemeinsam leben und sich ein Atelier teilen.

Trotz ihrer Nähe zueinander haben beide einen eigenen Stil entwickelt und ein recht unterschiedliches Werk geschaffen. Während sich Marc Taschowsky der Auseinandersetzung mit den Medienbildern widmet und z. T. sehr große, gegenständliche Bilder produziert, gilt Susanne Maurers Interesse der Landschaft. Mit radikalen Reduktionen oder neuer Farbgebung widmet sie sich einzelnen Landschaftselementen.

Dennoch gibt es auf der formalen Ebene durchaus Ähnlichkeits-Beziehungen zwischen dem Werk von Susanne Maurer und Marc Taschowsky. Auf den Punkt gebracht könnte man sagen, dass Susanne Maurer mit abstrakten malerischen Mitteln gegenständlich wirkende Bilder schafft, während es bei Marc Taschowsky umgekehrt ist. Seine figurativen Bilder haben eine „abstrakten“ Ansatz, der sich der schnellen Interpretation verweigert. Beiden Künstlern ist eine klare und reduzierte Bildsrprache gemeinsam.

©Susanne Maurer, Feb#12006©Susanne Maurer, 2#mai 2006©Marc Taschowsky, Unter Wasser 2006