Matthias Langer


Family Snapshot 2007

©Matthias Langer, 0507

11. Mai – 10. Juni 2007

Fotografie

Vernissage: 11. Mai ab 20 Uhr

Einführung: Dr. Annelie Lütgens
Kunstmuseum Wolfsburg

Finissage: 10. Juni 11 – 15 Uhr

©Matthias Langer Finissage 110607

 

©Matthias Langer 060805

 

©Matthias Langer 110507

Die heruntergebrannten Kerzen, leere Weingläser auf weißen Tischdecken und unbeweglich hängende Papiergirlanden sind oft die einzigen Anzeichen, die auf Matthias Langers Fotos auf ein Fest hinweisen. Das Wesentliche, die Gäste, die Stimmung, bleibt unsichtbar. Menschen hinterlassen allenfalls eine verwischte Spur ihrer Bewegungen. Der Saal, der Raum, die Möbel, alle feststehenden Dinge sind als unveränderliche Konstanten dieser Situation jedoch gestochen scharf festgehalten.
Der Fotograf Matthias Langer experimentiert damit, gleichzeitig Ungleichzeitiges zu zeigen und verschiedene Situationen des Alltags als Zeitablauf fest zu halten. Er hat eine Möglichkeit entwickelt, das Objektiv seiner Kamera die gesamte Zeit über, die eine bestimmte Handlung andauert, geöffnet zu halten und anschließend doch ein verwertbares Bild zu erhalten. Seine Bilder, die Themen zeigen wie ein Picknick, ein Essen oder eine Hochzeitsfeier, den Schlaf oder auch nur ein Augenzwinkern haben eine hohe anregende Qualität.
Die meistens großformatigen Arbeiten sind erstmalig im Rahmen einer Galerieausstellung zu sehen.

Langer, der im letzten Jahr sein Meisterstudium bei Prof. Dörte Eißfeld an der Hochschule für Künste in Braunschweig abgeschlossen hat, erhielt bereits verschiedene Stipendien und Preise. Darunter 2006 den Förderpreis für Fotografie der öffentlichen Versicherungen Oldenburg und 2007 eine Auszeichnung beim Europäischen Architekturfotowettbewerb.

Langer, der im letzten Jahr sein Meisterstudium bei Prof. Dörte Eißfeldt an der Hochschule für Künste in Braunschweig abgeschlossen hat, erhielt bereits verschiedene Stipendien und Preise. Darunter 2006 den Förderpreis für Fotografie der öffentlichen Versicherungen Oldenburg und 2007 eine Auszeichnung beim Europäischen Architekturfotowettbewerb.