Georg Schulz


Neue Arbeiten 2007

©Georg Schulz, O.T. 2007

11. November bis 9. Dezember 2007

Neue Arbeiten

Einführung: Dieter Begemann

Finissage: 9. Dezember 11 – 15 Uhr

Die jeweils ca. 35 cm messenden Holzskulpturen des Bildhauers Georg Schulz bilden meistens Menschen in alltäglichen Situationen und Haltungen ab.
Ihre grobe, kräftige Schläge sichtbar lassende Machart suggeriert eine schnelle, spontane Entstehungsweise. In Wahrheit sind sie jedoch Ergebnis einer genauen Beobachtung der Mitmenschen und ihrer Körpersprache, die in eine skizzenhaft reduzierte, teilweise karikierende Bildsprache umgesetzt wird.
Über eine farbige Fassung, die geschickt eine zeitlose Form von Kleidung und andeutet und durch kalkuliert hinzugefügte Details wie rote Lippen oder Fingernägel, schief sitzende Krawatten oder Schultern erhalten die Figuren ihre Individualität und eine humorvolle, oft auch eine melancholische Ausstrahlung.

In der Galerie Kramer werden ca. 30 neue Arbeiten zu sehen sein, die die Lebenswelten von Männern und Frauen karikieren.

Blick in die Ausstellung ©Galerie Kramer<br />
©Georg Schulz, o.T. (Winnetou I - X), 2007©Georg Schulz, o.T., 2007©Georg Schulz, o.T. 2007©Georg Schulz, o.T., 2007©Georg Schulz, o.T., 2007