Georg Schulz


Männer und Frauen 2005

©Georg Schulz, O.T. 2005

4. November bis 4. Dezember 2005

Männer und Frauen
Neue Arbeiten

Begrüßung: Elke Kramer

Michael Augustin liest aus seinen Miniaturen,
u.a. aus seinem neuen Buch “Der Chinese aus Stockelsdorf”

Finissage: am Sonntag, den 4. Dezember von 11 bis 16 Uhr

Ab dem 4. November zeigt der Hamburger Bildhauer Georg Schulz unter dem Titel „Männer und Frauen“ neue Holzskulpturen in der Galerie Kramer. Schulz, der sich mit seinen figürlichen Arbeiten dem kleinen Format verpflichtet hat, ist bereits zum zweiten Mal in der Galerie Kramer zu sehen. In seinen neuesten Arbeiten setzt Schulz sich nicht nur mit der öffentlichen Selbstdarstellung von Männern und Frauen auseinander, sondern reflektiert auch auf eine humorvolle Art Werke der Kunstgeschichte. Die grob aus Lindenholz geschlagenen Figuren zeigen Menschen in unterschiedlichen Alltagsssituationen. Der reduzierte, nur mit Andeutungen arbeitende Schnitt verleiht seinen Skulpturen etwas Skizzenhaftes. Dabei halten sich das Typisierte und der individuelle Ausdruck der Figuren gekonnt die Balance, sodass aus ihnen eine reizvolle dreidimensionale Karikatur wird.

Schulz gelingt es, die jeweils unterschiedlichen Haltungen und Bewegungen von Menschen facettenreich wiederzugeben und beim Betrachter ein humorvolles Wiedererkennen hervorzurufen.

©Georg Schulz, o.T. 2005©Georg Schulz, o.T. 2005©Georg Schulz, o.T., 2005