Dieter Begemann


Biografie

1954 geboren in Bad Salzuflen
1973-81 Studium der Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte in Braunschweig und Bremen
Seit 1982 als freischaffender Künstler tätig
1987-1991 Künstlerförderung des Landes Bremen
1993 Stipendium des Landes Schleswig-Holstein
Mehrere plastische Arbeiten im öffentlichen Raum in Bremen, Wuppertal und Bad Nauheim.
Lebt und arbeitet in Bremen und Martfeld.
Vorstandsmitglied im Bremer Künstlerverband BBK.

Einzelausstellungen

1982 – 1985 Galerie Chamäleon, Bremen
1986 Kunstverein Neuenkirchen
1987 Galerie Wüstestätte, Bremen
1988 Zwischen Himmel und Hölle, Galerie Kreutzburg, Bremen
Der Schlaf des Ingenieurs, Galerie Topas, Münster
1990 Galerie “es/te”, Osnabrück
Redundanzen, Kunstverein Bad Essen
1995 Leichtbauweise, Kunstraum Hagen/Westf.
Sparkasse am Brill, Bremen, Katalog
1996 Maschinen unter sich, Technologiezentrum Wuppertal,
Ankauf Galerie Lukas, Worpswede
1997 Telfords Traum, Kunstverein Böblingen
Wandstücke, Künstlergalerie des BBK, Bremen
1998 Fêtes champêtres, Galerie im Park, Bremen, Katalog
Galerie Busse, Worpswede 1999
Ideallinie, Kunstverein Achim
2000 Galerie Georgi, Hamburg
Finnische Galerie für Papierkunst, Kuusankoski
Galerie Hagelstam, Helsinki
Der Herzog und die Anderen, Galerie Busse, Worpswede
2001 Thron.Stuhl, Galerie Neuwerk, Oldenburg
Begemanns Immobilien, GALERIEKRAMER, Bremen
2002 Galerie Berger, Delmenhorst
Vase und Volute, Gerhard Marcks Haus, Bremen
2003 Zusammen – Allein, KunstRaum, Stade (mit Thomas Teschemacher)

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

1987 Galerie Knauth & Hagen, Bonn
Galerie Michèle Zeller, Bern
1988 Förderpreis für bildende Kunst, Kommunale Galerie Bremen
1989 “1789-1989”, Kommunale Galerie Bremen Skulpturenpark, Bad Nauheim
1989/1990 Förderpreis für bildende Kunst, Kommunale Galerie Bremen
1991 Palais Rastede, Oldenburg
1993 Kunstpreis für Skulptur, Kunstverein Hürth
Stipendiaten des Landes Schleswig-Holstein, Künstlerhaus Selk
1994 “Nicht öffentlich”, BBK Bremen
1996 Kunstraum, Hagen/Westf.
1997 “Nicht öffentlich II”, BBK Bremen
“Privatgrün-Stadtgrün”, Kunst im öffentlichen Raum Bremen
1998 “Untitled” (Kunstfrühling), Güterbahnhof Bremen
“Flugversuche”, Kunsthaus Ahrenshoop
“Kunstpreis Skulptur”, Kunstverein Hürth
1999 Kunstsalon, Bremen
Kleinplastik in Norddeutschland, Galerie Kolbien, Hannover
“Jubilarte”, Städtische Galerie, Bremen
2000 “drag and drop 5ox5o”, Packhaus Jakobus, Bremen
“Rot ist eine schöne Farbe”, Galerie Georgi, Hamburg
2001 Galerie Schlieper, Alte Synagoge Neustadtgödens
Galerie Uenzen 73, Süstedt
Bremer Kunst in Riga, Städtische Galerie, Riga
Galerie Georgi, Hamburg
2002 Galerie Artforum, Hannover
Rheinland-Pfälzischer Kultursommer, Bendorf
Galerie Grabenheinrich, Gütersloh
Galerie Georgi, Hamburg
2003 “Woanders anders”, Alte Wollhalle, Güstrow